Logo BARMER
 
 
Entspannt und erfolgreich durch das letzte Schuljahr

Gott Sei Dank
Hi,
 
Glückwunsch, die erste Etappe des letzten Schuljahres hast du schon fast geschafft! Bald ist Weihnachten und du kannst erstmal verschnaufen – naja, sagen wir besser: dich mit Punsch, Plätzchen und Rotkohl mit Klößen vollstopfen, lustige Weihnachtsfilme schauen und dich ordentlich verwöhnen lassen. Genieß es!
 
Und wenn du dann einen echten Overchill hast, kannst du ja mal nachdenken: Wie soll es im Rest des Schuljahres weitergehen? Was willst du besser machen und was ist schon okay gelaufen? Zum Beispiel früher und entspannter aufstehen? Dafür haben wir gleich ein paar tolle Tipps für dich. Aber jetzt erstmal: Lass die Glöcklein klingen und den Schnee ordentlich rieseln!
 
Frohes Fest!
 
Deine Sophie
 
Sophie Avatar
Jetzt aber!
Besser aufstehen 
 
Wenn du diese 5 super Hallo-wach-Regeln beachtest, kommst du morgens besser aus den Federn und bist nicht so gerädert.
 
Bett
 
Tipp 1
Frühaufsteher 
 
Du Glückliche/r! Aber auch als Morgenmuffel kannst du leichter aufstehen. Zuerst: Geh früher ins Bett! In Deinem Alter brauchst du mindestens 8 Stunden Schlaf.
 
Vogel
Tipp 2
Licht an! 
 
Im Winter ist es morgens oft noch dunkel draußen, gähn, Murmeltiermodus. Es gibt Wecker, die simulieren Tageslicht und stoppen das Schlafhormons Melatonin.
 
 
Sonnenaufgang
Tipp 3
Der 90-Minuten-Trick 
 
Etwa alle eineinhalb Stunden kommst du in eine Leichtschlafphase. Stell dir daher den Wecker am besten nach 9 Stunden. Und übrigens: Die Snooze-Taste ist tabu!
 
Uhr
Tipp 4
Morgenmusik 
 
Lass dich von deinem Lieblingssong wecken. Bleib einfach noch ein paar Minuten liegen und dann dance in den Morgen. Danach hast du garantiert gute Laune.
 
Musiknote
Tipp 5
Kalte Klatsche 
 
Wasser und Kälte – die ideale Kombi, um dich wach zu machen. Leg dir einen nassen Waschlappen aufs Gesicht oder stell dich unter die kalte Dusche. Splash, wach!
 
Wassertropfen
 
Immer noch verpennt? Stufe 2 für Ultra-Schlafmützen findest du hier:
 
 
Blauer Pfeil nach unten
 
 
 
 
Foto Sarah Marie
 
Eine über…
 
Glaube
Poetry Slammerin Sarah Marie 
 
Sarah Maries Youtube-Videos werden tausendfach geklickt. Die 21-Jährige dichtet über Gott und die Welt, besonders beliebt: ihre Poetry-Slams über Gott!
 
Sarah Marie, was ist Gott für dich?
Er ist für mich keine Person, sondern eine Selbstverständlichkeit. Er ist immer da. Mit ihm kann ich alles in guten und schwierigen Zeiten besprechen.
 
Betest du oft?
Ja, täglich. Auch mal in der Bahn.
 
Erhört Gott deine Gebete oft?
Häufig. Nach einem Streit mit meinem Freund neulich habe ich ihn um ein Zeichen gebeten, dass es mir besser geht. Kurz darauf haben mich zwei Mädels in der Stadt angesprochen. Sie haben einfach so für mich gebetet und mir total geholfen zu vergeben.
 
Sieht man bei Dir zuhause, dass Du gläubig bist?
Ein wenig: In meinem Wohnzimmer liegt eine Bibel, in der ich oft lese.
 
Du slammst über deinen Glauben, seit du 14 bist. Sollte moderner Glaube so aussehen?
Die wenigsten gehen heute noch freiwillig in die Kirche. Ich erreiche viele junge Menschen, die auf der Suche nach einer Heimat sind. Wen es nicht interessiert, der kann ja einfach weiterklicken.
 
Wann schreibst du deine Texte?
Ich will keine leeren Worte wählen, daher brauche ich manchmal viel Zeit und dann wieder geht es ganz schnell. Ich schreibe, um meinen Kopf aufzuräumen.
 
Was entgegnest du jemandem, der nicht an Gott glaubt?
Nichts, das kann ich gut so stehen lassen. Aber mit einigen Freunden diskutiere ich echt gerne.
 
Pfeil blau
 
Schau mal rein, was Sarah Marie so macht: Ihr Youtube-Kanal.
 
Ach ja
Lass es dir gut gehen in den letzten Wochen dieses verrückten Jahres!
 
 
Bild zum Video von Jasmin
 
Guten Morgen, gute Laune: Jasmin hat mir gezeigt, wie ich zur Morgen-Freundin werde!
 
 
 
#okciao
 
Und jetzt ist Feierabend! 
 
Pfeil grün
 
Das nächste Mal
 
Konzentriert ins neue Jahr starten –
Lernen lieben lernen 
 
Am 24. Januar in deinem Postfach
 
Sophie Avatar
 
Haben wir wieder was gelernt. Diesen Newsletter bekommst du ab sofort alle zwei Wochen. Würde mich freuen, wenn du dabei bleibst. Zusammen wuppen wir das, oder?
 
Deine Sophie