Logo BARMER
 
 
Entspannt und erfolgreich durch das letzte Schuljahr

Heiter weiter
Hi,
 
für das neue Jahr hatte ich mir nichts Großes vorgenommen. Dafür bin ich jetzt im März ziemlich stolz auf mich, weil ich schon länger weniger Fleisch esse als früher. Ich habe eine 5-2-Regel: Fünf Tage pro Woche esse ich vegetarisch, zwei Tage auch Fleisch.
 
 
Wer Vorsätze umsetzen will, braucht einen eigenen Weg.
 
 
Deine Sophie
 
Sophie Avatar
Vegetarisch
 
 
Mal eben kurz die Welt retten
 
Fleischverzicht:
Darf‘s ein bisschen weniger sein? 
 
Weniger Fleisch zu essen ist nicht so schwer, wie es sich vielleicht anhört. Ein paar Möglichkeiten, wie man starten kann

 
Am schwersten ist oft der Anfang.
Am leichtesten fällt es, wenn man sich Schritt für Schritt herantastet.
 
Schau zum Beispiel beim nächsten Restaurant-Besuch, was unter der Kategorie „Vegetarisch“ steht.
Oder überzeuge die Freunde, nicht in das XXL-Restaurant mit den fetten Burgern, sondern in die Pizzeria zu gehen – dort gibt es mehr Auswahl an Fleischlosem.
 
Wer selbst kocht, kann das Fleisch dort weglassen, wo es am wenigsten fehlt:
Spaghetti Bolognese ohne Hackfleisch zum Beispiel. Oder man nimmt Tofu-Hack. Und statt Wurst kommt Käse aufs Brot.
 
Und vielleicht stellst du irgendwann fest: dass es nicht nur Verzicht ist, sondern auch Gewinn. 
Bild zum Video
 
In der Küche bin ich Mori-Fan! Grillen ohne Fleisch
 
 
Foto Saskia Eilers
 
Interview
 
Was willst du eigentlich?
Gegen Hatespeech! 
 
Saskia Eilers, Redakteurin und Pressereferentin bei der Online-Beratungsplattform "Juuuport.de", hilft Usern bei Problemen im Internet

 
Gelten online andere Anstandsregeln?
Das Gefühl hat man oft. Respekt, Toleranz und Höflichkeit sind dort aber genauso wichtig. Ob Worte face to face oder digital ausgetauscht werden, ist egal.
 
Warum ist der Ton trotzdem oft rauer?
Wir fühlen uns unsichtbar, weil wir den anderen nicht in die Augen sehen. An die Konsequenzen denkt man weniger: ein Enthemmungs-Effekt.
 
 
Wieso sollte ich mich also korrekt verhalten?
Für Opfer von Hatespeech oder Cybermobbing ist es schlimm, wenn die Mehrheit schweigt. Deshalb: Sei kein stiller Beobachter, beziehe Stellung – durch persönliche Nachrichten oder Counterspeech.
 
 
Icon Fahrrad
Das Rezept
Fit auf dem Rad 
 
Radfahren macht den Kopf frei und den Körper fit. 5 Tipps, wie du daraus ein effektives Training machst.
 
 
Icon Schleife
Tipp 1
Schöne Schleifen 
 
Fahr nicht immer den schnellsten, sondern auch mal den schönsten Weg zu deinem Ziel. Oder nimm mal eine andere Route.
 
Icon 2 Fahrräder
Tipp 2
Spazierfahrt 
 
Spazierenfahren statt zu gehen: quatschend durch Parks oder Felder radeln. Macht Spaß! Aber bitte auf Verkehrsregeln achten.
 
Icon Timer
Tipp 3
Speed is King 
 
Überleg mal: Wie lange brauchst du bis zu deinem Ziel? Versuche beim nächsten Mal, 5 Minuten schneller vor Ort zu sein.
Icon Strecke
Tipp 4
Ziele setzen 
 
Zähle gefahrene Kilometer mit der Smartphone-App. Schaffst du 50 Kilometer in der Woche? Oder 70? Oder noch mehr?
Icon Fahrrad
Tipp 5
Durchhalten 
 
Wer es wirklich sportlich mag, sucht sich eine Geschwindigkeit und hält diese – so lange wie möglich, bergauf wie bergab.
 
 
#ketterechts
 
Sagen Rennradfahrer und meinen damit: Vollgas! 
 
Pfeil grün
 
Das nächste Mal
 
Die besten Anti-Aufschieberitis-Anregungen 
 
Am 21. März in deinem Postfach
 
Sophie Avatar
 
Prokrastination. Schräges Angeberwort, das nach ziemlich heftiger Krankheit klingt. Ist aber halb so schlimm. Gemeint ist permanentes Aufschieben von Aufgaben. Kennst Du? Muss aber nicht sein – Tipps gibt’s beim nächsten Mal.
 
Deine Sophie